Lehrerfortbildung „Erwachsen werden“

0

Schule ohne Schüler?
– Lehrerfortbildung „Erwachsen werden“ –
Die Schülerinnen und Schüler hatten frei, leer stand die Schule vom 08. bis 10.10. trotzdem nicht. Jetzt mussten die Lehrkräfte selbst einmal die Schulbank drücken. Bei einer lange geplanten schulinternen Lehrerfortbildung ging es um das Thema „Erwachsen werden“. Wie auch bei der letzten Fortbildung ging es darum, in einem weiteren Schritt die Schule am Katzenberg für die veränderten Anforderungen angesichts gesellschaftlicher Umbrüche und schulorganisatorischer Reformen fit zu machen.
Umgang mit Verschiedenheit ist der Leitgedanke, der über der grundsätzlichen Neugestaltung des Ganztagsangebotes am Katzenberg seit mehr als zwei Jahren steht. Auch wenn das Schulsystem es lange Zeit versucht hat auszublenden: Schüler sind verschieden, sie haben unterschiedliche Fähigkeiten, Stärken und Schwächen. Verschiedenheit ist Chance und Herausforderung gleichermaßen.
Wie gestaltet nun eine „Schicksalsgemeinschaft“ wie die Ganztagsschule ihr Zusammenleben? Ebenso wenig wie in einer Familie geschieht das von allein. Hier setzt unter anderem BaLeSo an: Die Basis für vernünftigen Unterricht sind Lernkompetenzen und Sozialkompetenzen. Für die gemeinsame Arbeit an diesen Fähigkeiten werden den Klassen mit ihren Klassenlehrkräften pro Woche zwei Stunden zur Verfügung gestellt. Nachdem bereits zur Implementierung eines Methodencurriculums professionelle Unterstützung herangezogen wurde, machte sich die Schule auch hier die Expertise und Erfahrung von Fachleuten zunutze. Für eine planvolle Förderung der sozialen Kompetenzen entschied sich das Kollegium einmütig für das Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“.
Durch eine großzügige Spende des Lions Clubs Lüneburg-Ilmenau war es möglich, fast das gesamte Kollegium „in einem Rutsch“ in das Programm „Erwachsen werden“ einzuführen. Angeleitet von einer erfahrenen Trainerin erlebten die Lehrkräfte dieselben Übungen am eigenen Leib, die später dann in der Klasse das Miteinander stärken sollen. Besondere Freude bereiteten die immer wieder eingestreuten „Energizer“. Was Übungen wie „Kissenrennen“ oder „Evolution“ mit einer Gruppe machen, muss man selbst erlebt haben! Der Spaß kam jedenfalls nicht zu kurz bei diesen Einheiten.
Eingesetzt wird Lions-Quest „Erwachsen werden“ schwerpunktmäßig in den Jahrgängen fünf bis sieben. Die positiven Erfahrungen an vielen anderen Schulen lassen spürbare Effekte auch für das Schulklima am Katzenberg erwarten. Erste Lehrkräfte haben bereits gleich am Tag nach der Fortbildung Übungen im Unterricht umgesetzt. Wir sind gespannt auf entsprechende Rückmeldungen von Schüler-, Eltern- und Lehrerseite!
Weiterführende Informationen bietet die Seite www.lions-quest.de. Natürlich kann man auch einfach die Akteure selbst befragen, die Schülerinnen und Schüler sowie die Klassenlehrkräfte.

close
Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie per Email über neue Inhalte informiert!
Kommentare sind geschlossen.