Unsere Schulordnung

0

Die Schulordnung ergänzt das Schulethos unserer Schule.

Wir wollen eine Schule sein, in der sich alle wohl fühlen können.

Hierzu wollen wir alle gemeinsam beitragen.

Uns allen ist die Mitwirkung der Schülerschaft an der Gestaltung unseres Schullebens und vor allem der Pause wichtig. Die Pausenordnung basiert auf den Wünschen der Schülerschaft. Dies geht nicht ohne Regeln, die das Miteinander in der Schule ordnen.

Durch ein verantwortungsbewusstes Verhalten in allen Situationen wollen wir

  • uns selbst und andere nicht gefährden,
  • unsere Schule und ihr Inventar nicht beschädigen
  • und uns rücksichtsvoll gegenüber allen an unserer Schuleverhalten.

Grundsätzlich gilt:

Jeder verhält sich in der Schule so, dass Personen, Einrichtungen und Gegenstände in der Schule und auf dem Schulgelände nicht beeinträchtigt oder beschädigt werden. Aus diesem Grund verhalten wir uns, wenn wir in derPause im Gebäude sind „langsam“ und „leise“. Insbesonderedas Werfen von Gegenständen jeglicher Artsowie von Schneebällen ist nicht erlaubt.

Die Nutzung von Mediengeräten jeglicher Art ist im Schulgebäude, auf dem gesamten Schulgelände und dem Weg zu und von den Sporteinrichtungen verboten. Werden Geräte mit in die Schule gebracht, müssen sie ausgeschaltet verstaut und sein. Bei Nichtbeachtung können die Geräte von Lehrern/innen jederzeit eingezogen werden. Bei Wiederholung wird dies durch pädagogische Maßnahmen geahndet.

In der Schule ist stets angemessene und ordentliche Bekleidung zu tragen. Die Oberbekleidung ist nicht bauchfrei und hat keine sehr tiefen Vorder-und/oder Rückenausschnitte. Hosen bedecken das Gesäß und die Unterwäsche.

Das Tragen von Kopfbedeckungen, außer aus religiösenund gesundheitlichenGründen, ist im Schulgebäude nicht erlaubt.

Ordnung und Sauberkeit auf dem Schulgelände, im Gebäude, den Toilettensowie in den Klassenräumen muss ein Anliegen aller sein.Das Sitzen auf Tischen, Klassenschränken und Heizkörpern ist nicht erlaubt. Jeder kann für Schäden haftbar gemacht werden.

Wer sich nach Unterrichtsschluss noch in der Schule oder auf dem Gelände aufhält, muss sich diesem Grundsatz entsprechend verhalten, anderenfalls muss er das Schulgelände verlassen.

Unterricht

  • Die Schule kann ab 07.30 Uhr betreten werden. Unterrichtsbeginn ist pünktlich um 8.00 Uhr.
  • Schüler, deren Unterricht später beginnt, halten sich in der Pausenhalle oder auf dem Schulhof auf.
  • Das Klingeln zum Unterrichtsbeginn bedeutet für Schüler und Lehrer, sich unterrichtsbereit in den Klassenräumen zu halten. Störungen in Klassenräumen und auf den Fluren beeinträchtigt das Arbeiten in den Nebenräumen.
  • Wenn der Lehrer nach 10 Min. nicht erschienen ist, benachrichtigt der Klassensprecher das Sekretariat.
  • Nach Unterrichtsschluss verlassen die Schülerinnen und Schüler das Schulgebäude, sofern sie nicht noch am Mittagessen teilnehmen.
  • Kaugummi kauen und Essen während des Unterrichts sind nicht erlaubt.

Unterrichtsräume

  • Die Klassenräume werden von den Schülerinnen und Schülern ausgestaltet. Jede Klasse kann für Schäden haftbar gemacht werden. Für die Dekoration der Klassenraumpinnwände ist die Klasse verantwortlich.
  • Alle Fachräume dürfen aus Sicherheitsgründen erst zusammen mit dem Fachlehrer betreten werden. Auch hier verhalten wir uns verantwortungsbewusst im Sinne der Sicherheitsbestimmungen.
  • Wir treffen uns für den Sportunterricht vor dem Haupteingang und gehen zusammen mit der Lehrkraft zur Sporthalle.
  • Abfälle und Papier gehören in die dafür vorgesehenen Papierkörbe. Nach der letzten Unterrichtsstunde werden sämtliche Stühle auf die Tische gestellt, die Gardinen zur Seite gezogen und der Klassendienst erfüllt seine Aufgaben. Dieses gilt auch für die Fachräume.

Pausen

  • Der Lehrer verlässt als letzter die Klasse.
  • Der Flurdienst sorgt dafür, dass alle Schüler auf den Schulhof gehen.
  • Grundsätzlich dürfen die Schülerinnen und Schüler während ihrer Unterrichtszeit das Schulgelände nicht verlassen.
  • Der Freizeitbereich kann bei verantwortungsbewusstem und rücksichtsvollem Verhalten während der Mittagspauseaufgesucht werden.
  • Die Bibliothek steht für die Schülerinnen und Schüler in den Pausen und ggf. Freistunden zur Nutzung und Ausleihe offen.
  • Das Spielen mit einem Ball ist im Schulgebäude nicht erlaubt.
  • AlleSchülerinnen und Schülerverlassen das Schulgebäude.
  • Der Verkauf am Schulkioskerfolgt durch die Ausgabe am Haupteingang.
  • Am Schulkiosk stellen wir uns hinten an und drängeln nicht.
  • Den Anweisungen der Schüleraufsichten wird ebenfalls gefolgt.
  • Nur während einer Regenpause dürfen sich alle Schülerinnen und Schüler im Gebäude aufhalten. Gerade dann gilt: „langsam“&„leise“
  • Langsames Rad-bzw. Skateboardfahren ist auf dem Schulhof in der Mittagspause gestattet, wenn niemand dadurch gefährdet wird. Fußgänger haben Vorrang. Rad-bzw. Boardfahren ist in den kleinen Pausen allerdings nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.