White Horse Theatre

eingetragen in: Fremdsprachen, Projekte und Aktivitäten | 0

Das White Horse Theatre an der Schule Am Katzenberg

Am 15. Januar gastierte das White Horse Theatre in unserer Schule. Das White Horse Theatre ist ein Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke bevorzugt an deutschen Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen spielt und inzwischen die europaweit größte professionelle Theatergruppe dieser Art ist.

An unserer Schule zeigten „echte Engländer“ verschiedene Theaterstücke für die unterschiedlichen Altersstufen.

The Empty Chair (5. und 6. Klassen):

Robbies Vater hat die Familie verlassen. Jetzt sitzen Robbie und seine Mutter allein zuhause – mit einem leeren Stuhl. Plötzlich landet ein Raumschiff im Garten und ein fremder Mann namens Jared erscheint im Haus. Kommt er tatsächlich von einem anderen Planeten?
Robbies Mutter ist glücklich und bald schon wird der Fremde zum Teil der Famile. Doch Robbie bleibt misstrauisch. Es vergeht ein ganzes Jahr, bis Robbie Jared vertraut. Aber wird Jared jemals in der Lage sein, den leeren Stuhl der Familie zu besetzen?

Dreaming in English (7. und 8. Klassen):

Ein deutsches Mädchen aus wohlhabender Familie besucht eine Sprachschule in Brighton. Dort trifft sie Gavin – einen mittellosen jungen Engländer, der ihren Weltblick für immer verändern wird. Nebenbei lernt sie vieles über England kennen – von der überfüllten U-Bahn bis zum gemütlichen Pub, von britischer Höflichkeit bis zur verwirrenden Grammatik und von Big Ben bis zum London Eye.

Success Story (9. und 10. Klassen):

Dieses Stück ist eine Komödie über Identitätsfindung und über den Einfluss der Medien auf die Vorstellungen und Wünsche von Jugendlichen.

Durch eine einfallsreiche Inszenierung verstand es das Ensemble, die ernsthaften Handlungen und komischen Situationen der Stücke den Schülern verständlich und unterhaltsam darzubieten. Blitzschnell veränderten die Schauspieler Bühnenbild und Kostüme. Mit ihrer spritzigen Spielweise, die auch Schüler und Lehrer mit einbezog, begeisterten sie das Publikum. Nach der Aufführung bestand die Möglichkeit, Fragen an die Schauspieler zu stellen. “Your English is much better than our German.“ Diese Äußerung motivierte die Schüler zunächst etwas zögerlich, aber dann immer mutiger zu verschiedenen Fragen.

Die jungen Schauspieler (22-26 Jahre – überwiegend Absolventen von Londoner Schauspielschulen) waren auch vom Publikum sehr angetan.“ The best audience we’ve had on our tour so far. They laughed at the right bits.” Auch unsere Schule fanden sie gut.“We enjoyed the warm-hearted reception in your school.”

Die Möglichkeit, englischsprachige Stücke von „native speakers“ zu erleben und die Erfahrung, die „story“zu verstehen, sehen wir Englischlehrer als sinnvolle Bereicherung für den Unterricht.

 

Beim Packen der unglaublich vielen Requisiten in einen relativ kleinen Bus, halfen viele Schüler sehr bereitwillig und hatten sichtlich Freude daran, mit den Schauspielern „small talk“ auf Englisch zu halten.

Fazit. „Learn English through theatre.”

Schüleräußerung: Das Theater war „fully cool“.

Das White Horse Theatre werden wir bestimmt wieder einladen!