Notenchaoten rocken die Kulturbäckerei

eingetragen in: Projekte und Aktivitäten | 0

Sehr edel! Ganz in schwarz und mit eleganter Soulmusik aus verschiedenen Jahrzehnten verzauberten die Notenchaoten die geladenen Gäste in der Kulturbäckerei am 17.01.2018. Diese waren gekommen, um Menschen zu ehren, die sich durch ehrenamtliches Engagement in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen hervorgetan haben. Einmal im Jahr wird dafür der Hans-Heinrich-Stelljes-Preis durch die Sparkassenstiftung verliehen. Es waren also alle da, die in Stadt und Landkreis politisch, kulturell, wirtschaftlich oder kirchlich tätig sind. Und mittendrin die Notenchaoten! Die Preisverleihung mit anschließendem Diner war aufregend und dann auch vor allem: Extremst lecker!
Wenn man den ganzen Tag mit Proben und Soundcheck in der Kulturbäckerei verbringt, laufen einem natürlich auch die ein oder anderen Künstler über den Weg. Zwei luden die Musiker zu sich ins Atelier ein und gaben erstaunliche Einblicke in ihr Schaffen. Und dann der Hammer: Gudrun Jakubeit hatte Lust, die Band beim Proben zu skizzieren. Ob das in Ordnung wäre? Na klar, obwohl sich das schon komisch anfühlte. Das Ergebnis ist auf jeden Fall super geworden, wie man auf dem Foto sehen kann.